Kalender

 

Georg Wacks entwirft nach einem Gemälde von William Tuner mit beharrlicher Unterstützung seines beispiellosen Ensembles das sehnsüchtigste Jubiläumsprogramm des historischen Kabaretts: REIF FÜR DIE INSEL.

Erleben Sie Christoph Wagner-Trenkwitz in Rotkäppchen und die scharfe Wölfin, bestaunen Sie Martin Thoma in seinem fünften Element, bewundern Sie die Irische Volks- und Kampftanztruppe Very Good Friday, verehren Sie Elena Schreiber, die bedeutendste lebende Diva des jungen Jahrtausends und beglücken Sie sich mit Stefan Fleischhacker, dem virtuosesten Kunstpfeifers des Planeten.

Weitere Termine: 14., 15., 16., 19., 21., 22., 23., 25., 26. Juni

31. Juli 2021

"Fernsehen zum Gernsehen"

Unterhaltsames aus dem ORF-Archiv mit Christoph Wagner-Trenkwitz

und Karl Hohenlohe
weitere Termine: 13., 20. und 27. August 2021

Beginn:  00:35 Uhr, ORF III

Mehr erfahren

Open Air am Losheimer Stausee
Große Sinfonik, erstklassige Solisten und Dirigenten in entspannter Atmosphäre vor der herrlichen Seekulisse
Mtwirkende: Deutsche Radio Philharmonie, Cornelia Horak, Lauren Urquhart,
Dirigentin: Karen Kamensek

durch das Programm führt Christoph Wagner-Trenkwitz 

Kaum ein Handlungsbogen im Musiktheater-Repertoire, der seine Spannung nicht einer Irreführung verdankt. Ein hervorragendes Gesangsquartett zieht am Wolkenturm mit Opern-, Operetten- und Musicalhits alle Register der vorsätzlichen Unaufrichtigkeit.
Interpreten: Daniela Fally, Anett Fritsch (Sopran), Peter Kirk (Tenor), Markus Werba (Bariton), Karen Kamensek(Dirigentin),
mit Werken von u.a. Mozart, Rossini, Donizetti, Verdi, Gershwin, Strauss, ...
Moderation: Christoph Wagner-Trenkwitz 

Die Operette Langenlois feiert ihre 25. Saison mit der „Königin“ des Genres:
"Die Fledermaus", Operette von Johann Strauss
Mit Nicole Claudia Weber wird eine Regisseurin in Schloss Haindorf am Werk sein, Cornelia Horak singt die Rosalinde und der Intendant der Operette Langenlois, Christoph Wagner-Trenkwitz, wird in die Rolle des Gefängnisdieners Frosch schlüpfen.
Premiere am 28. Juli 2021

Im Jahr 2010 gegründet, erfreuen sich die Wiener Comedian Harmonists mittlerweile internationaler Berühmtheit. Anhand des sorgfältig abgeschriebenen originalen Notenmaterials der Comedian Harmonists erweckt das Ensemble den Klang der legendären 30-er-Jahre-Boygroup mit einem Schuss wienerischer Sangesfreude zu neuem Leben.
Durch den Abend führt Christoph Wanger-Trenkwitz. 

Operette von Paul Abraham

Wo sind die Zeiten, als die österreichische Fußball-Nationalmannschaft als „Wunderteam“ tituliert wurde? Das war zu Beginn der 1930er Jahre. Im März 1937 feierte eine danach benannte österreichische (und dank dem Komponisten ungarisch geprägte) Vaudeville-Operette ihre umjubelte Uraufführung im Theater an der Wien.

Wie schon bei Benatzkys "Axel an der Himmelstür" haucht die Volksoper Wien auch bei Paul Abrahams "Roxy und ihr Wunderteam" einem schwungvollen Meisterwerk aus der Spätzeit der Operette neues Leben ein. Christoph Wagner-Trenkwitz kommentiert dabei ausnahmsweise Fuß- statt Opernball.

Cole Porter Soiree - gestaltet von Christoph Wagner-Trenkwitz.

Christoph Wagner-Trenkwitz präsentiert einen vergnüglichen Querschnitt durch das Schaffen des "kleinen Mannes mit den großen Pointen": Fritz Grünbaum wie er singt und lacht.
Mitwirkende: Peter Gillmayr (1. Violine), Kathrin Lenzenweger (2. Violine), Andrej Serkov (Schrammelharmonika), Guntram Zauner (Gitarre).
Die OÖ. Concert-Schrammeln begleiten mit Musik aus der k.u.k.-Monarchie.

Kurt-Weill-Soiree anlässlich der Premiere „Lady in the Dark“ mit Christoph Wagner-Trenkwitz.