Moderator

Bühne:


Ab 1989 Künstlergespräche und Interviews (u. a. mit Rolando Panerai, Anna Moffo, Helen Donath, Josef Protschka, Ferruccio Furlanetto, Neil Shicoff, Kurt Moll, Renato Bruson) sowie Werkeinführungen (u. a. Irrelohe, Die Entführung aus dem Serail u. a.) in der Wiener Staatsoper, Wiener Musikverein, Ronacher, z. T. mit Radio- und Fernsehaufzeichnungen.


1998-2009 Gestaltung und Präsentation von Einführungsmatineen an der Wiener Staatsoper in der Nachfolge von Marcel Prawy (u. a. Ernani, La Juive, Billy Budd, Falstaff, Tristan und Isolde, Otello, Arabella, Boris Godunow, La Fille du Régiment, La Forza del destino, Capriccio, Das Rheingold, Die Walküre, Siegfried, Götterdämmerung sowie "Giuseppe Verdi zum 100. Todestag").


2003 bis heute: Moderation von Soiréen und Konzerten an der Volksoper Wien über Oper, Operette, Musical und Schlager (u. a. mit Max Raabe, Carlos Alvarez, Angelika Kirchschlager, Miguel Herz-Kestranek, Johannes Heesters, Dagmar Koller, Ferruccio Furlanetto).


Vorträge, Moderationen und Gesprächskonzerte u. a. an der Berliner Staatsoper, beim Festival Grafenegg, im Goethehaus Frankfurt, bei den Richard-Strauss-Festspielen Garmisch, am Staatstheater am Gärtnerplatz München, am Theater an der Wien, am Theater in der Josefstadt, bei den Wiener Festwochen, am Wiener Konzerthaus, Wiener Musikverein, bei den Salzburger Osterfestspielen, im Konzerthaus Berlin und in der Elbphilharmonie in Hamburg.

 

Radio und TV:
 

Im ORF zunächst für Ö3 tätig (Radio Weekend, Grouchos Bettgeschichten, diverse Feuilletons), dann Wechsel zum Kultursender Ö1 (Live-Übertragungen aus der Wiener Staats- und Volksoper, Apropos Klassik, Apropos Oper, Apropos Musical, Apropos Musik, Klassiktreffpunkt – u. a. mit Sven Eric Bechtolf, Andrea Jonasson, Gert Jonke, M. Herz-Kestranek, M. Niavarani-, Ö1 bis zwei, Pasticcio, Anklang).
 

Seit 2009 Live-Moderation des Wiener Neujahrskonzerts auf Ö1.
 

Seit 2001 Live-Kommentar des Opernballs im TV.
 

2020 wurde er von der Zeitschrift Der österreichische Journalist auf Rang drei der wichtigsten österreichischen Gesellschaftsjournalisten gewählt („Ein Meister des intelligenten Humors“).

TV-Sendungen (Auswahl): „Alles Walzer“ (2002-2008), Opern-Live-Übertragung von den Salzburger Festspielen (2004-2006), „Variationen und ein Thema“ (2004-2007), „Ganz persönlich“ (2004-2007, TV-Gespräche, u. a. mit Nikolaus Harnoncourt, Jordi Savall, Peter Simonischek, Thomas Hampson, Angelika Kirchschlager, Harald Serafin, Dietrich Fischer-Dieskau, Luc Bondy, Michael Schade, Cornelia Froboess, Fabio Luisi, Nicholas Ofczarek).
 

2006 Präsentation des TV-Preises ROMY, 2008 und 2010 Moderation der Eröffnung der Wiener Festwochen, 2009 „The Great Hadern Show“, 2009 Moderation des Theaterpreises NESTROY, 2009: „Joseph Haydn zum 200. Todestag“, 2011 „Franz Liszt zum 200. Geburtstag“, 2014-2016 „Operette sich wer kann“, 2020 „Fernsehen zum Gernsehen“.